The PAMIR HIGHWAY is a HIGH WAY

Sa, August 03, 2019 Aus Von Anja

Wir fahren jetzt der Welt auf’s Dach. Der erste 4000er Pass kommt schon im Niemandsland zwischen Kirgistan und Tadschikistan auf uns zu und 4655m ü.d.M. wird dann unser Maximum an dünner Luft.

Lange geht’s weder nach links noch rechts, halt nur oben entlang und durch ziemlich raue Gegend.

Aber es ist nicht so, daß hier keiner lebt. Nur wie? Es gibt nichts und man hat augenscheinlich auch nicht viel. Die meisten LKW jedenfalls keine Reifen mehr. Der einzige Brennstoff sind trockenes Buschwerk und Viehdung. Wo, wann und was kann man hier an Lebensmitteln kaufen? Wo gehen die Kinder zur Schule? Vielleicht eine Tagesreise zum nächsten Ort auf der Ladefläche eines Gaz oder Kamaz oder Uaz in praller Höhensonne? Vom Winter ganz zu schweigen. Und dann rollen wir da so durch, voller Sportsgeist, mit vollen Tanks und vollem Kühlschrank …

Eine Übernachtung hier oben auf dem Dach der Welt fühlt sich vielleicht nicht ganz so einsam an wie auf einem Segelboot auf hoher See, aber viel fehlt nicht.