Raus aus der Kälte …

Sa, Februar 06, 2016 Aus Von Anja

… dem heimischen Winter entfliehen. Südostasien hat sich dafür bestens bewährt. Etliche interessante Gegenden haben wir in der Vergangenheit bereits besucht, aber noch immer gibt es unbekanntes, verlockendes. Sollen wir uns die Zeit dafür nehmen? Wir könnten auch daheim bleiben, uns voll und ganz auf die Vorbereitungen unserer großen Tour konzentrieren, die im Frühjahr schon starten soll. Aber fängt man einmal an mit der Träumerei … Und schaut nach Flügen und Hotels und Geländewagen zur Miete … Und packt kurzärmeliges in den Rucksack und alles was man im Unterwegsbüro so braucht … Schon findet man sich unversehens im Goldenen Dreieck in Norden Thailands wieder 😎
Gut 24 Stunden waren wir „von Tür zu Tür“ unterwegs. 4 Flughäfen und 3 Flieger brauchte es von München bis Chiang Rai. Der Jetlag lässt aber schon nach und wir sind nun auf Achse unterwegs von Ort zu Ort, als wären wir gar nicht zuhause gewesen seit unserer Tour Anfang letzten Jahres, alles wirkt vertraut. Nur warm anziehen muss man sich hier momentan doch. Kälteeinbruch, 20 Grad tagsüber statt der üblichen 30. Da kriegen die Kinder Pudelmützen verpasst.
Und uns schenkt man passende Getränke aus. Heute kamen wir z.B. mitten im Nirgendwo an einem Schulgelände vorbei, auf dem gerade ein Sportfest im Gange war. Rundherum Essensstände, es roch herrlich und war eh Mittagszeit. Also raus aus dem Auto und rein ins Getümmel. Alle Augen auf uns, großes Hallo und Gekicher wo wir vorbeikamen. Die Menschen schienen bunt gemischt aus allerhand Bergvölkern zu stammen. Nur wenige Thais waren zu sehen, geschweige denn Europäer. An einem Suppenstand zögern wir kurz und schauen und dann lässt man uns nicht mehr weg. Wir müssen uns setzen, man holt uns augenblicklich Wasser und weil es doch so kalt ist: Selbstgebrannten. Schlechtes Wetter erhöht den Geselligkeitsfaktor. Ein alter Mann setzte sich mit seiner Suppe gleich neben uns, erzählte und erzählte (???) und trank Gottseidank gerne jeden neuen „Wissiky“ selbst aus, den man uns vor die Nase stellte. Die hätten uns sonst am Ende nach allen Regeln der Kunst abgefüllt, aber die Suppe hat schon auch gewärmt 😋