Das orthodoxe Fest steht auf dem Kalender. In Griechenland herrscht nun die ganz große Entspanntheit, mehr noch als sonst eh schon. Die Straßen sind leer, wir spulen lauter einsame Kilometer ab und landen schließlich auf der Chalkidiki. Ganz hinten, ganz unten, denn: Peter geht ins Kloster. Besuchsweise, auf Athos, dem “Heiligen Berg” im gleichnamigen halbautonomen Mönchsstaat. Man braucht dafür ein spezielles Visum, das nur einer Hand voll Ausländern pro Tag gewährt wird. Glück, wenn Mann eines erwischt! 😇